backtotop

Categories: Rauchmelder

Manchmal könnte es sinnvoll sein im Falle eines Brandes den auslösenden Rauchmelder auch in anderen Zimmern zu hören. Bestes Beispiel ist wenn im Keller eines Hauses Feuer ausbricht, man das auch im Dachgeschoss oder einige Stockwerke darüber noch mitbekommen sollte um sich rechtzeitig in Sicherheit bringen zu können.

Genau das bieten diese Funkrauchmelder, gibt einer Signal tun das auch alle anderen, somit ist es sicher das auch wirklich jeder im Haus sich retten kann.

In großen Häusern oder in Wohnungen ist der Funkrauchmelder schon ein großer Vorteil, denn ob man den Alarm eines Rauchmelders hört wenn zwei Stockwerke über einen Feuer ausbricht ist fraglich. Wie viele Rauchmelder man untereinander vernetzten kann ist vom Hersteller abhängig und muss beachtet werden. Um Rauchmelder mit einer Funkvernetzung auszusatten muss ein zusätzliches Funkmodul eingebaut werden.

Ein Stand-Alone Rauchmelder ist wie der Name schon sagt ein Rauchmelder der sozusagen “allein steht” das heißt wenn dieser Alarm schlägt tut das nur er sonst kein anderer. Was sinnvoller ist sollte jeder für sich selbst entscheiden.

Falls Sie sich einen Standalone Rauchmelder zulegen möchten können wir den Hekatron Genius H empfehlen.

Hekatron_Genius_H_Rauchmelder

Im Großen und Ganzen ist ein Funkrauchmelder meiner Meinung nach sicherer. Jedoch gibt es auch Leute die nicht mit einer Funkverbindung zufrieden sind das es ja eine Strahlung ist die Rund um die Uhr läuft.

 

Categories: Haussicherheit

Die Zahl der Einbrüche in Deutschland steigt stetig an. Ein Einbruch in das eigene Haus bringt nicht nur Verlust von Gegenständen mit sich sondern auch oftmals Schäden am Haus. Auch man selber fühlt sich nicht mehr so ganz sicher danach.

Es gibt mehrere verschiedene Wege und Mittel wie man sein Haus und die Gegenstände darin genau vor so einem Fall schützen kann. Niemand möchte das fremde Personen sich ungewollt Zutitt in den eigenen vier Wänden verschaffen.

Haussicherheit[1]

Als allererstes sollte man seinen Versicherungsschutz die bei Privatpersonen Einbruchschäden und Verluste zurückerstatten überprüfen. Und nicht vergessen im Falle eines Einbruchs eine Liste des Diebesgut nicht zu spät abgeben. Zusätzlich gibt es einige Möglichkeiten wie man sein Haus absichern kann. Türen können zum Beispiel mit einem Panzerriegel, Türketten, Riegel und Überfalle sichern. Einige Panzerriegel sind auch von außen zu erkennen das vielleicht schon potenzielle Einbrecher abschreckt.

Für Fenster gibt es ebenfalls viele verschiedene Produkte wie eine Bandseitensicherung, Fenster-Zusatzschlösser und Teleskopstangen die das Aushebeln der Fenster oder  Gewaltsames Eindrücken verhindern.

Zur allgemeinen Sicherheit gehören dann Artikel wie ein Tresor oder ein Safe in dem Wertgegenstände aufbewahrt werden können.

Auch Alarmanlagen gibt es mittlerweile vernetzt mit Fensterschlössern oder Türschlössern. Meistens überlegt sich ein Einbrecher es sich auch schon anders wenn er denkt es sei jemand zuhause das kann man mit einer sogenannten “Anwesenheitssimulation” erreichen.

Komplett absichern und einen gewollten Einbruch kann man natürlich nie ganz verhindern auch nicht mit den genannten Mitteln, doch sie rauben dem Einbrecher viel Zeit und somit ist die Chance erwischt zuz werden viel höher als ohne diese Mittel.